Von Amerika

Folge 2 – Alles ist möglich

Die zweite Folge meines Podcasts führt mich von meinem ausgedehnten VHS-Konsum in den 90ern bis in das Los Angeles von 2017 und nach Las Vegas, wo ich „Fear and Loathing“ nur im Billigflieger erleben durfte. Es ist ein sehr langer Liebesbrief an Cameron Crowe und Neal Preston, das „Team City“, aber auch an die Redaktion…

Death Punk

Drei Brüder aus Detroit formen eine Band mit dem Namen „Death“. Anfang der Siebziger. Für die Zeit vielleicht eine Revolution, aus unserer Sicht jedoch noch keine wirklich faszinierende Geschichte. Was diese Band dann zu einer Story macht, ist der Fakt, dass es drei Brüder waren, die nicht den zu der Zeit gängigen Motown Sound verfolgten, sondern harten Rock im Kopf hatten. Noch vor den Ramones, vor den Pistols nahmen die drei Garagenpunk in ihrem Kinderzimmer auf.  Allein der Bandname machte es ihnen damals unmöglich einen Plattendeal zu bekommen. Da sie ihre Identität jedoch nicht für eine Plattenfirma verleugnen wollten, starb…

Normal, Illinois: Day 14 – Francotirador*

Ein Traum: Ich trete in die Pedale des rotkohlfarbenen Hollandrades meines Großvaters. Meine Beine sind gerade lang genug, dass ich bei beim Treten meine Füße nicht mehr abwechselnd vom Pedal nehmen muss. Es ist Sommer, die Eichenbäume in den Alleen wippen im warmen Wind. Ich bin in Spexard, genauer in der Neubausiedlung, in der der Bolzplatz lag, auf dem ich meine besten Fußballjahre verbracht habe. Sonst erkenne ich nichts, die Umgebung verschwimmt. An einer großen Wiese angekommen, werfe ich das Fahrrad in das kniehohe Gras, wo bereits andere Räder verstreut liegen. Ich schließe mich einer großen Gruppe von Leuten ohne…