Notizbuch (1)

Kein Traum: Im Zug von Berlin nach Basel Wim Wenders begegnet. Erst die Erscheinung am Bahnsteig, der weite Mantel, der Brillenrahmen und der schwarze Hut mit braunen Ornamenten. Auch der an der Realität unbeteiligt waghalsige Schritt.

Read More
Die Taschen meines Mantels

„Die Taschen meines Mantels sind breit und tief und es passen eine Kiste Bleistifte, Radiergummis, das Taschenbuch von „Chelsea Girls“ von Eileen Myles, eine Packung Taschentücher, ein kleines Notizbuch, ein beschriebener Haufen Notizzettel aus dem Circus Hotel und ein Apfel rein.“ – @bobsalao (Twitter)

Quote

Schaum

Die Fetzen hängend aufgeleintsind Worte nur im Wind noch einsWut schwimmt nun auf Böen heimund Nacht bricht übers Knie herein Die Tropfen punkten Fenster blindwild tanzen leere Stunden ich bleib zurück als Narbedieser schäumend schönen Wunden

Read More
Folge 3: Mitternachtsbrief

Nika aus Bayern hat auf meinen (wenig) versteckten Aufruf reagiert und mir einen Brief in die Pfalz geschickt. Ich habe mir überlegt, daraus vielleicht eine Rubrik zu machen. Schickt mir einen Brief und wenn ich ihn interessant beantworten kann, landet er in meinem Podcast.

Read More
Folge 2 – Alles ist möglich

Die zweite Folge meines Podcasts führt mich von meinem ausgedehnten VHS-Konsum in den 90ern bis in das Los Angeles von 2017 und nach Las Vegas, wo ich „Fear and Loathing“ nur im Billigflieger erleben durfte. Es ist ein sehr langer Liebesbrief an Cameron Crowe und Neal Preston, das „Team City“, aber auch an die Redaktion…

Read More
Folge 1 – Cosmic Jokes

In der ersten Folge erwarten Euch Geschichten über David Foster Wallace, Roberto Bolaño und Alberto García Alix und Bob Sala natürlich. Es geht um Literatur, um Fotografie, um kosmische Scherze und den Versuch, einen roten Faden in einem ansonsten chaotischen Lebensweg zu finden.

Read More