Neueste Beiträge

druck-2

Was könnte aufregender sein?

“Auch im Raum erstrecken wir uns weit über das hinaus, was sichtbar ist. Wir lassen etwas zurück, wenn wir einen Ort verlassen, wir bleiben dort, obgleich wir wegfahren. Und es gibt Dinge an uns, die wir nur dadurch wieder finden können, das wir dorthin zurückkehren. Wir fahren an uns heran, reisen zu uns selbst, wenn uns…

ewarose-2

Les Larmes de Bougie

Sonntags früh aufstehen ist ja nicht wirklich mein Ding, aber heute war ich mit Evelyn in der Stadt verabredet für ein kleines Street-Shooting. Aus dem “Klein” wurden dann mal schnell drei Stunden und eine volle SD-Karte. Wir haben die Paderborner Innenstadt auf den Kopf gestellt und sind von Lichtstrahl zu Lichtstrahl gesprungen. Teilweise hatte ich…

marie

Answered Prayers

Marie hat die letzten Monate in ihrer Heimat Estland verbracht, wo es am Wochenende noch geschneit hat. Ganz so schlimm war es bei uns heute nicht, auch wenn die Sonne ruhig ein wenig länger hinter den Wolken hätte hervorgucken können.

Polaroid Pulp

Es war im Winter. Zumindest glaube ich das. Eigentlich war es ziemlich warm für einen Wintertag, aber in meiner Erinnerung tragen sie alle Mäntel und Mützen. Vielleicht war es auch im Herbst, aber ich komme schon wieder vom Thema ab. Es war der Tag, an dem ich beschloss, die Stadt zu verlassen. Verbrannte Erde gab es zwar noch keine, die Luft wurde jedoch langsam dünn und mir blieb eigentlich keine Wahl. Meine Flucht hatte ich am Wochenende davor säuberlich geplant. Wenn der Moment kommen sollte, hatte ich nur noch mein Konto aufzulösen und zwei größere Möbelstücke zu verkaufen. Viel mehr…

katya-3

Good at Being Bad

Am Wochenende war ich mit Katya rund um die alten Fabriken in der Gartenstraße in Gütersloh unterwegs. Wir haben auf dem Gelände der Medienfabrik und der alten Nudelfabrik geknipst. Hartes Nachmittagslicht, deshalb sind wir meist in den Schatten geflohen. Hat sehr viel Spaß gemacht.